Informationen

Handgelenksarthrose Hand-Zentrum    Klinik für Handchirurgie

Handgelenksarthrose


Im Rahmen eines Verschleißleidens oder aber auch
nach Verletzungen wie Speichenbrüchen am Hand-
gelenk kann es zur Arthrose des Handgelenks
kommen. Neben starken Schmerzen kommt es
zum Kraft- sowie Funktionsverlust im Handgelenk.

Im fortgeschrittenen Stadium sind erhaltende
Maßnahmen nicht mehr angezeigt. Früher konnte
hier nur noch die operative Versteifung des Hand-
gelenks helfen. Heutzutage kann man ähnlich wie
an Hüft- oder Kniegelenk ein künstliches Gelenk
einsetzen.

Hiernach ist neben der Schmerzfreiheit eine gute
Handgelenksfunktion möglich. Für jüngere Patienten
nach verletzungsbedingtem Verschleiß, auch für
Rheumatiker, bei dene noch andere Gelenke befallen
sind, ist diese Methode eine sehr gute Lösung. Aber auch
für den älteren aktiven Patienten besteht für diese Technik
keinerlei Einschränkung. Viele Patienten, die früher lieber
mit Schmerzen leben wollten, als eine Handgelenksversteifung
durchführen zu lassen, können von dem künstlichen Handgelenk
nun sehr profitieren.

Hand-Zentrum Dr. med M. Nicoloff Copyright MN ©2005

Handchirurgie Startseite Handchirurgie Dr. Nicoloff Handchirurgie Kontakt Kontakt Hand-Zentrum
zurück
Informationen Handchirurgie
Arthrose Handgelenk
Arthrose des Handgelenks
Endoprothese Handgelenk
Künstliches Handgelenk